Linsen-Kokos-Suppe mit Minz-Kefir

Herzhaft und schnell gemacht: Schweizer Wurstsalat mit Kefir-Thymian-Dressing

Die einfachsten Dinge im Leben sind oft die besten - und manchmal auch noch die leckersten, wie diese indisch angehauchte Linsen-Kokos-Suppe mit Kefir beweist! Sie ist schnell gemacht, ganz einfach zuzubereiten und schmeckt herrlich frisch. Dank Ingwer, Knoblauch, Chili und Minze wird aus dem vollwertigen Gericht ein feurig-aromatischer Hochgenuss, der unserem Stoffwechsel so richtig einheizt. In Indien nennt man die würzigen Breie und Eintöpfe aus Linsen (oder aus Kichererbsen und Erbsen) Dal. Dals sind in Indien allgegenwärtig und gehören als Grundnahrungsmittel praktisch überall dazu.

Früher galten Linsen in Deutschland als Arme-Leute-Essen, dabei sind die Kraftpakete nicht nur äußerst lecker, sondern ernährungsphysiologisch auch sehr wertvoll. Sie enthalten praktisch kein Fett, dafür aber viele Ballaststoffe, die langanhaltend satt machen und den Darm auf Trab bringen. Durch ihren hohen Eiweißanteil sind sie zudem ein idealer Bestandteil bei vegetarischer und veganer Ernährung. Im Altertum, als Fleisch Mangelware war, galten Linsen als Kraftnahrung für Athleten und alle, die hart körperlich arbeiten mussten – sie sind auch heute noch die perfekte „Sportlernahrung“.

  • 1 Zwiebel
  • 20 g frischer Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 g getrocknete rote Linsen
  • 2 El Olivenöl
  • 1 Dose Kokosmilch (400 g Füllmenge)
  • 1 Dose stückige Tomaten (425 g Füllmenge)
  • 1 Teelöffel gekörnte Gemüsebrühe
  • Chilflocken nach Geschmack
  • 4 Zweige frische Minze
  • 150ml Kefir (zur Kefir-Herstellung)
  • Rund 2 Tl Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln, den frischen Ingwer in dünne Scheiben schneiden und die drei Zutaten mit den roten Linsen im heißen Olivenöl andünsten. Wenn alles schön glasig geworden ist und sich die Aromen gut entfaltet haben, die Kokosmilch, die stückigen Tomaten und 150 ml kochendes Wasser zugeben. Mit Salz, Pfeffer, gekörnter Gemüsebrühe und Chiliflocken würzen und zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 10-15 Minuten garen lassen, bis die Linsen weichgekocht sind.

Die Blätter von der Minze abzupfen und feinhacken, mit 150ml reifem Kefirgetränk und etwas Salz und Pfeffer verrühren. Die Ingwerscheiben aus der Suppe nehmen und die Suppe nochmals mit Salz, Pfeffer und 1-2 Tl Zitronensaft abschmecken. Auf dem Servierteller verteilt man den Minz-Kefir dekorativ auf der Suppe. Mit einzelnen Minzblättern garniert servieren.

Dazu passt sehr gut ein Stück Brot, z.B. Baguette, Kefir-Haselnussbrot oder Kombucha-Sauerteigbrot.

 

Zurück

Anmerkung: Alle Informationen und Tipps auf unserer Website sind mit größter Sorgfalt zusammengestellt und von uns geprüft worden. Eine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben können wir aber leider nicht geben. Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle Schäden und Unfälle.
Bitte setzen Sie bei der Anwendung unserer Empfehlungen, Tipps und Hinweise auch Ihr persönliches Urteilsvermögen ein und nutzen Sie Ihre Erfahrungen im richtigen und sicheren Umgang mit Lebensmitteln.