Karotten-Apfelsalat mit frischer Minze und Wasserkefir

Karotten-Apfelsalat mit frischer Minze und Wasserkefir erinnert an vietnamesische Salatrezepte

Wer erst einmal die leckere Kombination von Karotten, Äpfeln und Minze probiert hat, fragt sich, warum er seinen Karottensalat nicht schon längst auf diese Weise zubereitet und genossen hat. Abgerundet mit frisch fermentiertem Wasserkefir und gehackten Nüssen wird daraus ein extra-feines, super aromatisches Vergnügen, das ein wenig an vietnamesische Rezepte erinnert und gerade im Sommer herrlich frisch schmeckt.

Für den frisch fermentierten Wasserkefir braucht ihr natürlich die Wasserkefir-Kultur von Wellness-Drinks, mit der ihr so viel und so lange Wasserkefir herstellen könnt, wie ihr wollt.

Und hier sind auch schon die Zutaten:
  • 600g Karotten
  • 2 kleinere, süß-saure Äpfel (ca. 250g)
  • 3-4 Zweige frische Minze
  • 1 Frühlingszwiebel oder eine kleine Schalotte
  • 125 ml Wasserkefir
  • einige EL durchweichte Trockenfrüchte aus dem Wasserkefir-Ansatz (am hübschesten: Rosinen oder Goji-Beeren)
  • 2-3 EL Apfelessig oder Zitronensaft
  • 3-4 EL neutrales Pflanzenöl
  • Salz, schwarzer Pfeffer
  • optional: pro Portion eine Hand voll gehackte Cashewnüsse oder ungesalzene Erdnüsse
Die Zubereitung:
  1. Karotten schälen und möglichst fein raspeln, Äpfel putzen, vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Frühlingszwiebel und Minze feinhacken und alles vermengen.
  2. Mit Wasserkefir, Essig, Öl, Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Zugedeckt mindestens eine Stunde ziehen lassen. Vor dem Servieren pro Portion eine kleine Hand voll der gehackten Nüsse überstreuen.
  4. Die gehackten Nüsse müssen nicht unbedingt sein, aber sie runden den Salat nicht nur toll ab, sondern machen ihn auch zu einer vollwertigen kleinen Zwischenmahlzeit. Eine weitere Variation: Die Äpfel lassen sich durch festfleischige Birnen, Ananasstücke oder Mandarinen aus der Dose ersetzen.
  5. Wenn man bei der Zubereitung darauf achtet, sauber zu arbeiten und den fertigen Salat luftdicht verschlossen im Kühlschrank lagert, hält er sich ohne Probleme mehrere Tage.
Frische Minze und Wasserkefir aromatisieren den Karottensalat
Tipp:

Unter den vielen verschiedenen Minzsorten, die sich auf dem Balkon und im Garten lohnen, sind bei unserem Rezept besonders solche empfehlenswert, die nicht zu viel scharfes Menthol enthalten und eine angenehme Süße ins Spiel bringen, also zum Beispiel Marokkanische Minze, Nana-Minze, Apfelminze oder Spearmint. Aber die klassische und beliebte Pfefferminze tut es natürlich auch.

Minze sollte man in allen Gerichten eher etwas vorsichtig dosieren - sie ist schon ganz schön wuchtig und weiß sich aromatisch immer durchzusetzen. ;-)

Wer Minze mag, sollte auf dem Balkon oder im Garten nicht darauf verzichten, um immer frische Minze zu haben. Viele Arten wie die Marokkanische Minze bleiben bis in den Winter hinein grün und lassen sich fast durchgehend ernten. Minzen lassen sich im Halbschatten und in Erde, die nie ganz austrocknen darf, sehr leicht kultivieren. Aber Achtung: Viele Arten wachsen so gut, dass sie im freien Boden eine Wurzelsperre benötigen. Kübel oder große Töpfe sind deshalb für den Anbau optimal. 

Zurück

Anmerkung: Alle Informationen und Tipps auf unserer Website sind mit größter Sorgfalt zusammengestellt und von uns geprüft worden. Eine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben können wir aber leider nicht geben. Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle Schäden und Unfälle.
Bitte setzen Sie bei der Anwendung unserer Empfehlungen, Tipps und Hinweise auch Ihr persönliches Urteilsvermögen ein und nutzen Sie Ihre Erfahrungen im richtigen und sicheren Umgang mit Lebensmitteln.