Overnight-Oats mit Orangen-Wasserkefir

Ungewöhnlich und vegan: Haferflocken mit Wasserkefir

Wenn ihr Müsli bislang nur mit Milch, Kefir oder Joghurt kanntet, solltet ihr dieses außergewöhnliche Rezept mit Wasserkefir unbedingt ausprobieren! Das vegane Haferflocken-Rezept bietet natürlich Eiweiß und Ballaststoffe satt, kombiniert die Flocken aber zusätzlich mit den lebenden Bakterien und Hefen des Wasserkefirs.

Ein Loblied auf die Haferflocke müssen wir euch an dieser Stelle eigentlich gar nicht mehr singen. Die Rezepte mit Overnight-Oats, also mit über Nacht eingeweichten Haferflocken, gehören zu unseren beliebtesten Rezepten überhaupt. Ständig erreichen uns dazu Anfragen, Tipps und neue, von euch selbst kreierte Rezepte (die wir natürlich selbst fleißig ausprobieren!).

Klar, dass die Kombination aus Milchkefir und Overnight-Oats dabei besonders naheliegend und beliebt ist (ihr findet sie in unseren Kefir-Rezepten). Milchprodukte „gehören“ einfach traditionell zu Haferflocken. Aber auch unser ungewöhnliches Rezept mit Kombucha-Oats hat es vielen von euch angetan. Da fehlte dringend noch ein Haferflocken-Rezept mit echtem Wasserkefir!

Um echten Wasserkefir selbst herzustellen, benötigt ihr natürlich die Kefirkristalle von Wellness-Drinks. Wenn ihr das erste Mal frisches Wasserkefir-Getränk selbst fermentiert habt, kann es auch schon losgehen! Für das Rezept könnt ihr ganz normalen Wasserkefir verwenden, aber noch besser und ungewöhnlicher schmeckt es, wenn ihr dafür mit euren Kefirkristallen Orangensaft fermentiert (zum Rezept Fruchtsäfte mit Wasserkefir fermentieren).

Weicht man kernige Haferflocken über Nacht im Kühlschrank in Wasserkefir ein, erhält man am nächsten Morgen eine tolle Basis fürs Frühstück. Sie ist genauso sättigend wie Haferflocken mit Kefir oder Milch und lässt sich toll variieren (z.B. mit verschiedenen Toppings verfeinern). Wir wollen aber nicht verschweigen, dass Haferflocken-Rezepten ohne Milchprodukte (mit ihrem Fettanteil) ein bisschen das Sämige und Vollmundige fehlt, dass man sonst oft mit eingeweichten Haferflocken verbindet. Wenn ihr das sämige Mundgefühl vermisst, könnt ihr natürlich etwas Mascarpone oder Sahne hinzufügen. Auch ein Schuss Kokosmilch macht das Rezept cremiger – dann bleibt es auch komplett vegan.

 

Overnight-Oats mit Wasserkefir: eine ungewöhnliche Mischung für Haferflocken

 

Und hier sind die Zutaten:
  • 5 EL kernige Haferflocken (50g)
  • 100ml Wasserkefir-Getränk, am besten direkt aus Orangensaft fermentiert (zum Rezept Fruchtsäfte mit Wasserkefir fermentieren)
  • 2 EL Studentenfutter (besonders gut passt Studentenfutter „Exotic“ mit kandierten Früchten und Kokosstreifen)
  • 1 kleiner, süßer Apfel
  • Nach Wunsch: 1 EL Mascarpone, Sahne, etwas Honig oder (als vegane Variante) Kokosmilch

 

So geht die Zubereitung:
  1. Die Haferflocken mit dem Orangen-Wasserkefir verrühren und in einem Glas oder einer Schale abgedeckt über Nacht im Kühlschrank quellen lassen.
  2. Das Studentenfutter könnt ihr je nach Geschmack entweder mit weichen lassen oder erst kurz vor dem Verzehr unterheben.
  3. Wenn es besonders sämig schmecken soll, am nächsten Morgen den Mascarpone (bzw. Sahne oder Kokosmilch) grob einrühren.
  4. Den Apfel waschen, putzen und in dünnen Scheiben auf dem Frühstück verteilen. Der Orangen-Wasserkefir verleiht den Haferflocken eine fruchtig-säuerliche Note, deshalb eignen sich am besten eher süße, säurearme Äpfel wie Golden Delicious oder Royal Gala.
  5. Nach Wunsch dekorieren, mit etwas Honig abschmecken und sofort verzehren.

 

 

Overnight-Oats mit Orangen-Wasserkefir

  • Beschreibung: Overnight-Oats mit Orangen-Wasserkefir
  • Gericht: Frühstück, Dessert, Küche: Europäisch
  • Schlagworte: Wasserkefir, Kefir, Haferflocken, Overnight-Oats, Wasserkefir selbst machen, Orangen, Äpfel, Wasserkefir Frühstück, DIY, Fermentation, Vegetarisch, Vegan
  • Vorbereitungszeit: 5 Minuten , Zubereitungszeit: 5 Minuten
  • Portionen: 1 Portion, Nährwert (in Kcal): 405 (ca.),
  • Autor: , Veröffentlicht am:

 

Zurück

Anmerkung: Alle Informationen und Tipps auf unserer Website sind mit größter Sorgfalt zusammengestellt und von uns geprüft worden. Eine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben können wir aber leider nicht geben. Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle Schäden und Unfälle.
Bitte setzen Sie bei der Anwendung unserer Empfehlungen, Tipps und Hinweise auch Ihr persönliches Urteilsvermögen ein und nutzen Sie Ihre Erfahrungen im richtigen und sicheren Umgang mit Lebensmitteln.