Kombucha-Gazpacho mit fünf Superfoods

Kombucha-Gazpacho mit fünf  wertvollen Superfoods
Kombucha-Gazpacho: köstlich, schnell gemacht, voller wertvoller Inhaltsstoffe

Zeit für ein kleines Geständnis.: Ich liebe Flohsamen!
Die klein gemahlenen Samenschalen (sie stammen von der Wegerich-Pflanze Plantago ovata) tun mir so gut und sorgen bei mir für so ein Wohlbefinden im Bauch, dass ich keinen Tag freiwillig darauf verzichten will. Zweimal täglich, rund eine halbe Stunde vor einer Hauptmahlzeit mit Flüssigkeit getrunken, regulieren sie auf wunderbare Weise meine Verdauung und verschaffen mir nebenbei auch noch ein anhaltendes Sättigungsgefühl.

Was liegt also näher, als den Genuss der tollen Flohsamen mit den Mikroorganismen in den Wellness-Drinks Kombucha und Kefir zu verbinden? Mein erstes Lieblingsrezept mit Flohsamen, den Kefir-Drink "Fitness für den Darm" habe ich euch schon vorgestellt. Heute ist mein zweites Lieblingsrezept an der Reihe. Man soll sich ja nicht selbst loben, aber das Kombucha-Gazpacho mit fünf Superfoods schmeckt derart lecker, dass ich es sogar schon begeisterten Gästen als Auftakt eines Menüs serviert habe (vorausgesetzt, sie mögen Knoblauch!). Bevor ich euch das Rezept vorstelle, noch ein paar erklärende Worte vorab, was genau es mit den Flohsamen auf sich hat.

Flohsamenschalen regulieren auf natürliche Weise die Verdauung
Flohsamenschalen regulieren auf natürliche Weise die Verdauung

Ganz ehrlich und mal unter uns: Ich bin nicht der Typ, der sich gerne an Diäten hält und sich mit Ernährungsverboten das Leben schwer macht. Ich genieße sehr gerne und esse am liebsten das, was mir auch wirklich schmeckt.
Ich soll etwas nur deshalb essen, weil es gesund ist? Neeeee, lieber nicht! Aber die Flohsamenschalen wirken so unmittelbar auf meine Verdauung, dass ich es wirklich jedes Mal bereue, wenn ich sie auch nur einen Tag lang auslasse oder vergesse.

Dass sie so effektiv und in „beide Richtungen“ regulierend wirken, liegt an ihren scheinbar widersprüchlichen Eigenschaften: Zum einen bestehen sie zu fast 90% aus reinen, völlig kalorienfreien Ballaststoffen, die im Magen und Darm stark aufquellen. So sorgen sie für viel Volumen, sättigen nachhaltig und bringen die Verdauung insgesamt recht zuverlässig in Schwung. Andererseits aber nehmen sie beim Aufquellen bis zur 50-fachen (!!!) Menge ihres Volumens an Wasser auf. Deshalb helfen sie oft nicht nur bei Verstopfung, sondern auch bei gegenteiligen Beschwerden wie Durchfällen, Krämpfen und nervösem Darm.

Zweimal täglich vor den Hauptmahlzeiten – eine so regelmäßige Einnahme hält man auf Dauer nur durch, wenn es 1. richtig lecker schmeckt und 2. schnell geht, denn sonst verliert man schnell die Lust. Im stressigen Alltag bleibt mir aber oft wenig Zeit, aufwändige und komplizierte Rezepte zuzubereiten (weshalb ich auch so gerne Kombucha, Kefir und Wasserkefir trinke).

Für das Kombucha-Gazpacho mit fünf Superfoods habe ich deshalb zuerst eine Universalwürze erfunden, die ich in größerer Menge herstelle und die im Kühlschrank sehr gut haltbar ist. Die Zubereitung braucht einmalig etwa 15 Minuten – anschließend bin ich über Wochen hinweg mit einem köstlichen Universalgewürz versorgt, das nicht nur im Kombucha-Gazpacho landet, sondern mittlerweile praktisch überall.

Die Universalwürze aus Knoblauch, Ingwer, Zitronensaft und Salz
Die Universalwürze aus Knoblauch, Ingwer, Zitronensaft und Salz hält sich wochenlang

Die Universalwürze besteht bloß aus den Zutaten Knoblauch, Ingwer, Zitronensaft und Salz. Damit sie im Kühlschrank lange hält, gieße ich oben noch etwas Olivenöl auf. Das Öl versiegelt die Würze luftdicht und schützt sie prima. Mit meiner „Erfindung“ würze ich mittlerweile die meisten Salate. Klassischer Kartoffelsalat wird damit oberlecker-schmecker, und auch Feldsalat tut ein Teelöffel davon gut. Rohkost wie z.B. Tomatenscheiben und geraspelte Karotten werden damit zum echten Genuss. Ich gebe die Würze nach dem Braten auf Fleisch, Fisch und Garnelen. Suppen und Eintöpfe werden damit abgeschmeckt… Ach, eigentlich gebe ich sie mittlerweile auf alles! Ich habe mich sogar schon dabei erwischt, wie ich ein paar Löffel davon als Grundlage für eine schnelle Pastasoße verwendet habe.

Und so einfach geht das Rezept:

Universalwürze

2-3 Knoblauchzehen schälen und möglichst fein hacken. Zwei daumengroße Stücke Ingwer ebenfalls schälen und möglichst fein hacken. Zusammen mit dem Saft einer Zitrone und einem gestrichenen Teelöffel Salz gut miteinander verrühren, in ein schmales kleines Glas füllen und vorsichtig mit Olivenöl auffüllen, so dass die Mischung gut von dem Öl bedeckt wird.

Abgedeckt im Kühlschrank ist die Würze viele Wochen haltbar.

Wenn ich die Universalwürze erst einmal hergestellt habe, ist das tägliche Kombucha-Gazpacho selbst überhaupt kein Aufwand mehr. Innerhalb von höchstens zwei Minuten (!) zaubere ich mir damit eine leckere Vorspeise bzw. Zwischenmahlzeit. Und damit kommen wir endlich zur Kür, dem eigentlichen Rezept:

Kombucha-Gazpacho mit fünf wertvollen Superfoods

Kombucha-Gazpacho mit fünf Superfoods

  • 120ml Bio-Tomaten- und Gemüsesaft (Fertigprodukt), gut gekühlt
  • 80ml fertiges Kombucha-Getränk, gut gekühlt (mehr zur Kombucha-Herstellung)
  • 1 Esslöffel kaltgepresstes Leinöl
  • 1 Teelöffel der Universalwürze
  • 1 gestrichener Teelöffel Flohsamenschalen
  • 2-3 Spritzer Tabasco
  • nach Geschmack: 1-2 Spritzer Zitronensaft zusätzlich

Alle Zutaten gut miteinander verrühren.

Achtung: Erst ganz am Schluss die Flohsamenschalen einrühren und das Gazpacho sofort trinken. Durch ihr starkes Quellvermögen verwandeln sie das Ganze sonst innerhalb von fünf Minuten in ein Gel, das sich nur noch löffeln lässt…

Zu den fünf Superfoods im Kombucha-Gazpacho gehören nicht nur das fermentierte Kombucha-Getränk (Mehr über Kombucha…), die gemahlenen Flohsamenschalen, der frische Ingwer (Mehr über die asiatische Powerwurzel Ingwer…) und Knoblauch, sondern auch kaltgepresstes Leinöl. Leinöl gilt seit langem als eines der wertvollsten Pflanzenöle überhaupt. Gesund ist vor allem sein sehr hoher Gehalt an Omega-3-Fettsäuren, was es zum idealen Diät-Bestandteil bei vielen Herz-Kreislauf-Erkrankungen macht. Viele medizinische Studien zeigen, dass sich Leinöl positiv auf die Blutfettwerte auswirkt, dass es die Blutzuckerwerte direkt nach der Mahlzeit abschwächen kann und so hilft, den Blutzuckerspiegel natürlich zu regulieren. Ärzte empfehlen Leinöl auch, um die Nierenwerte zu verbessern und sogar, um den Blutdruck positiv zu beeinflussen.

Tipp: Wer gerne Smoothies trinkt, kann sein Kombucha-Gazpacho natürlich auch als cremigen Smoothie zubereiten. Bei der Smoothie-Variante lässt sich das Gazpacho noch mit einigen Basilikumblättern oder etwas frischer Petersilie abrunden. Aber auch hier gilt: Die Flohsamenschalen bitte erst ganz zum Schluss! ;-)

 

Zurück

Anmerkung: Alle Informationen und Tipps auf unserer Website sind mit größter Sorgfalt zusammengestellt und von uns geprüft worden. Eine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben können wir aber leider nicht geben. Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle Schäden und Unfälle.
Bitte setzen Sie bei der Anwendung unserer Empfehlungen, Tipps und Hinweise auch Ihr persönliches Urteilsvermögen ein und nutzen Sie Ihre Erfahrungen im richtigen und sicheren Umgang mit Lebensmitteln.