Kombucha-Oats mit Apfel und Zimt

In Kombucha eingeweichte Overnight Oats schmecken lecker wie Apfelweintorte und ergeben ein vollwertiges Frühstück

In Kombucha eingeweichte Haferflocken – kann das schmecken?! Ja, es kann! Wir geben euch die Hand drauf: Wer im Sommer jemals von einer fruchtig-frischen Apfelweintorte begeistert war, der wird auch dieses Rezept lieben. Haferflocken mit einem säuerlichen Aroma zu mischen, klingt im ersten Moment schon recht ungewohnt. Aber zusammen mit süßen Apfelscheiben und einem cremigen Schlag Mascarpone wird ein vollwertiges Frühstück oder unwiderstehliches Dessert daraus.

Wie wir auf dieses ungewöhnliche Rezept kamen? Ganz einfach: Die Haferflocke ist wieder da! Kaum ein traditionelles Lebensmittel ist in letzter Zeit von so vielen Menschen mit Begeisterung wiederentdeckt worden wie die gute alte Haferflocke. Kein Wunder, denn das heimische Superfood hat viele Vorteile: Haferflocken schmecken lecker, sind als Getreide immer „Vollkorn“, sehr energiereich und machen extra lange satt. Die im Hafer enthaltenen Ballaststoffe sorgen außerdem dafür, dass Blutfette schneller abgebaut und Zuckerverbindungen langsamer aufgenommen werden. So wird dem Heißhunger optimal vorgebeugt. Und Haferflocken enthalten rund 14% Eiweiß, was sie auch für Sportlerinnen und Sportler zur idealen Nahrung macht. Hafer gilt als so vielseitig und gesund, dass er sogar zur offiziellen Arzneipflanze des Jahres 2017 gewählt wurde.

Weicht man kernige Haferflocken über Nacht im Kühlschrank ein, erhält man am Morgen eine wunderbare, sättigende Basis fürs Frühstück, die sich vielfältig variieren lässt. Gut geeignet und traditionell beliebt sind natürlich alle Milchprodukte, auch Kefir und Joghurt, sowie Soja-, Hafer- und Mandelmilch für alle, die auf tierische Milchprodukte verzichten wollen. Aber auch mit Fruchtsäften schmecken die kernigen Sattmacher sehr lecker. Oder eben, wie hier, mit Kombucha, den ihr zuvor aus eurem Kombucha-Pilz von Wellness-Drinks gebraut habt:

  • 5 EL kernige Haferflocken (50g)
  • 100ml Kombucha-Getränk, am besten eher mild fermentiert (zur Kombucha-Herstellung)
  • 1 kleiner, süßer Apfel
  • 1 gute Messerspitze Zimt
  • 2 EL Mascarpone oder Schlagsahne
  • Nach Wunsch: einige Mandelblättchen, Gojibeeren, Krokant oder Schokosplitter zum Dekorieren

Die Haferflocken mit dem Kombucha-Getränk und dem Zimt verrühren und in einem Glas oder einer Schale abgedeckt über Nacht im Kühlschrank quellen lassen. Am nächsten Morgen die Mascarpone (oder Schlagsahne) grob einrühren. Den Apfel waschen, putzen und in dünnen Scheiben auf dem Frühstück verteilen. Weil der Kombucha dem Gericht bereits eine säuerliche Note verleiht, eignen sich am besten süße, säurearme Äpfel wie Golden Delicious oder Royal Gala. Nach Wunsch dekorieren und sofort verzehren.

 

Zurück

Anmerkung: Alle Informationen und Tipps auf unserer Website sind mit größter Sorgfalt zusammengestellt und von uns geprüft worden. Eine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben können wir aber leider nicht geben. Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle Schäden und Unfälle.
Bitte setzen Sie bei der Anwendung unserer Empfehlungen, Tipps und Hinweise auch Ihr persönliches Urteilsvermögen ein und nutzen Sie Ihre Erfahrungen im richtigen und sicheren Umgang mit Lebensmitteln.