Würziges Kombucha-Ketchup

Würziges Kombucha-Ketchup ist schnell gemacht und lange haltbar

Reifer, lang fermentierter Kombucha mit ausgeprägter Säure eignet sich perfekt, um daraus alle möglichen süß-saure Saucen zu kredenzen. Zum Beispiel dieses absolut himmlisch schmeckende, würzige Ketchup! Ideal ist Kombucha, der sich bereits in Kombucha-Essig verwandelt hat, weil euer Kombucha-Pilz länger "arbeiten" durfte. Mit jungem, süßeren Kombucha gelingt das würzige Ketchup ebenfalls. In diesem Fall kann man den verwendeten Rohrohrzucker reduzieren, muss aber eventuell mit einem kleinen Schuss Essig noch für etwas zusätzliche Säure sorgen.

Unser Kombucha-Ketchup Grundrezept reicht für ein 400ml-Schraubglas und lässt sich gekühlt im Kühlschrank viele Wochen aufbewahren.

Würziges Kombucha-Ketchup Grundrezept

  • 150g Tomatenmark
  • 175 ml Kombucha-Getränk (zur Kombucha-Herstellung), noch besser: Kombucha-Essig
  • 2 Esslöffel Rohrohrzucker
  • 1 Teelöffel Paprikapulver (edelsüß)
  • 1/2 Teelöffel Zimt
  • einige Messerspitzen Cayenne Pfeffer (nach Geschmack)
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Noch leckerer wird das Kombucha-Ketchup Grundrezept, wenn man es mit weiteren würzenden Zutaten ausbaut. Die Zutaten lassen sich dabei fast beliebig nach Lust und Laune variieren, je nachdem, was Euer Gewürzregal und Euer Kühlschrank hergeben – unser persönlicher Favorit enthält unbedingt Koriandersamen und reichlich frischen Knobi! Aber mit etwas Fantasie fallen Euch sicher noch viele weitere Zutaten ein:

Kombucha-Ketchup lässt sich mit vielen Gewürzen verfeinern

Gewürze zum Variieren und Ausprobieren (einzeln oder gleich mehrere gleichzeitig!):

  • 1 kleine Zwiebel, feingehackt in etwas Öl andünsten (alternativ: ein halber Teelöffel Zwiebelgranulat)
  • 2-3 Messerspitzen Nelken, gemahlen
  • 1 daumengroßes Stück frischen Ingwer, feingerieben oder gehackt (alternativ: ein halber Teelöffel Ingwer, gemahlen)
  • 1 halbe Knoblauchzehe, feingehackt, roh oder mit der Zwiebel angedünstet (alternativ: ein viertel Teelöffel Knoblauchgranulat)
  • 1 halber Teelöffel Fenchelsamen, gemörsert oder gemahlen
  • 1 halber Teelöffel Currypulver oder Kurkuma
  • 1 halber Teelöffel Koriandersamen, gemörsert oder gemahlen
  • einige Spritzer Worcestersauce oder Tabasco
  • 1 Esslöffel Sherry oder Portwein

Tipp: Wer es gerne etwas herber mag, kann das fertige Kombucha-Ketchup 1-2 Tage im verschlossenen Glas bei Zimmertemperatur weiter fermentieren lassen. Der zusätzliche Zucker sorgt für eine zügige zweite Fermentation. Anschließend stellt man das Gläschen in den Kühlschrank, wo es sich über viele Wochen hält. Achtung: In beiden Fällen sollte man das Glas nie ganz zuschrauben, so dass eventuell entstehender Druck noch entweichen kann.

 

Zurück

Anmerkung: Alle Informationen und Tipps auf unserer Website sind mit größter Sorgfalt zusammengestellt und von uns geprüft worden. Eine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben können wir aber leider nicht geben. Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle Schäden und Unfälle.
Bitte setzen Sie bei der Anwendung unserer Empfehlungen, Tipps und Hinweise auch Ihr persönliches Urteilsvermögen ein und nutzen Sie Ihre Erfahrungen im richtigen und sicheren Umgang mit Lebensmitteln.